Glasperlenstrahlen

        Unser Leistungsspektrum
                            "Macht Gutes noch besser" 

Das Glasperlenstrahlen erfolgt bei uns, getrennt von anderen Strahlverfahren, in 3 Strahlhallen mit den Dimensionen (L/B/H) 7mx5mx4m.

Wir arbeiten mit zwei unterschiedlichen Korngrößen für verschiedene Oberflächeneffekte: 200-300µ(Standard), 40-70µ(fein)

Beim Glasperlenstrahlen wird eine mattierte bis seidenglänzende Oberfläche erzeugt. Es wird kein Material abgetragen, die Masse bleibt also unverändert. Der Edelstahl erhält durch die schlagende Wirkung der Glasperlen eine verfestigte Oberfläche. 

 

Anhaftende Fremdkörper wie Schmutz oder ferritische Ablagerungen werden restlos entfernt. Die Oberfläche ist dann für die Bildung einer Passivschicht bestens vorbereitet. Diese für die Korrosionsbeständigkeit wichtige Schutzschicht kann auf natürlich Weise entstehen (2-3 Tage) oder aber auch durch das Auftragen spezieller Mittel direkt nach dem Strahlen erzeugt werden.

 

Besonders an geschweißten Konstruktionen ist das Glasperlenstrahlen nicht nur aus optischen Gründen sinnvoll. Schweißzunder und Anlauffarben werden entfernt und durch den so genannten Shoot-Peening Effekt werden Zugspannungen, die durch die Hitze beim Schweißen an der Oberfläche entstehen, deutlich verringert.

 

Die Bearbeitung von Edelstahl erfolgt bei uns räumlich getrennt von rostenden Stahl, in einer seperaten Anlage, um ungewollte Verunreinigungen der Werkstücke oder des Strahlmittels zu verhindern.

 

Mit Glasperlen, als Strahlmittel, werden vornehmlich Edelstahloberflächen bearbeitet. Sie eignen sich aber auch zum Einsatz bei Aluminium, Holz, Glas, verschiedene Steinsorten und für fast alle weiteren NE- Metalle.

 

 

       Das Strahlen mit Glasperlen:

      • Glättet und verdichtet Oberflächen

      • Entfernt Zunder und Verfärbungen

      • Eliminiert Werkzeugspuren

      • Ergibt seidenmatte Oberflächen mit feinem Finish

      • Erzeugt dekorative Effekte